Projekte

Kirchplatz Heidenhofen

< 1 . . . 5 >
 

Bauherr: Stadt Donaueschingen
Ort: 78166 Donaueschingen-Aasen, Kreuzstraße 1
Planung: 2018-2020
Realisierung: : 2020/2021
Bausumme: 200.000 €
Fläche: 1.060 qm
Leistungen: LPH 1-8

Zentraler Entwurfsgedanke war die Schaffung einer neuen Dorfmitte vor der Kirche St. Hilarius. Hierzu wurde die Kirchenmauer im Bereich der vorhandenen Winter-Linde, welche mit 400 Jahren als einer der ältesten Bäume des Schwarzwald-Baar-Kreises zählt und als Naturdenkmal eingestuft ist, geöffnet. Dadurch entstand eine Sichtverbindung vom Kirchplatz zum Backhäusleplatz. Das Tor wurde entfernt und die Torpfeiler
wiederverwendet.
Ein weiteres Anliegen der Einwohnerschaft war ein barrierefreier Zugang zur Kirche. Die gepflasterte Rampe verläuft nun halbkreisförmig um die Linde zum Kircheneingang.
Die vorhandene Treppenanlage wurde durch Granitblockstufen ersetzt. Gesägte Sitzquader aus Dolomit, teils mit Sitzauflage, fangen das Niveau der Linde zum Kirchplatz ab.
Die Pflasterung mit grau-beigem Bayerwald-Granit in Segmentbögen markiert die neue Dorfmitte und verläuft von unterhalb der Treppe bis in den Straßenraum.
Durch die Verringerung der Fahrbahnbreite der Kreuzstraße und deren Einmündungsbereich in die Vogtstraße wird nun eine Verkehrsberuhigung erreicht.